Italienische Trainingskonzepte Bücher

In der Serie „Italienische Trainingskonzepte“ stellt der weltweit anerkannte Autor Luca Bertolini aus Parma, ausgewählte Themen vor. Bestseller dieses Autors sind „Das Herausspielen und Verwerten von Torchancen“ und „Der denkende Spieler“!

Filter

Italienische Trainingskonzepte

Spiel zwischen den Linien (Heft)
IFJ96
Spiel zwischen den Linien (Heft)
PDF Vorschau von "Spiel zwischen den Linien" ansehen! Italienische Trainingskonzepte - Teil 4Spiel zwischen den Linien - Einzel- und Kleingruppentaktik Autor: Luca BertoliniSeiten: 68Grafiken: 53Übungen: 44 In diesem vierten Teil geht es um die Grundprinzipien für Einzelpersonen und kleine Gruppen, die zwischen den Linien spielen: Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Zurückfallen, wobei das Timing zwischen Pass spielen und entgegennehmen wichtig ist. Überwinden einer Linie von zwei Gegnern durch Vorlaufen und Ballannahme hinter ihnen, wobei das Timing zwischen Passspieler und Ballannahme wichtig ist. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck) durch Zurücklaufen zwischen ihnen und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit und Pressing. Überwinden zweier Linien von drei Gegnern (Verteidigungsdreieck), durch Vorwärtsrennen und Ballannahme dahinter und Umgang mit der zahlenmäßigen Unterlegenheit in Ballbesitz und Pressing. Die Spieler müssen zuerst auf individuelle Taktiken bei Ballbesitz trainiert werden, bevor über taktische Entwicklungen eines Teams oder die Bewertung der Spielsituation gesprochen wird, was das Hauptthema des zweiten Teils sein wird.

14,95 €*
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Heft)
IFJ96
Herausspielen und Verwerten von Torchancen (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 2 24 Positions- und Kleinfeld Spielformen Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball Seiten: 48 Grafiken: 38 Beschreibung: In diesem zweiten eBook von Luca Bertolini ist das Hauptthema die Organisation von Positionsspielen, an denen immer 11 Spieler (einschließlich Torwart) mit den drei klassischen Rollen dieser Spielformen beteiligt sind: Das Spiel im Ballbesitz, ohne Ballbesitz und neutrale Spieler zur Unterstützung der Mannschaft mit Ballbesitz. Eines der Hauptziele ist es, den Spielern der Mannschaft, die sich im Ballbesitz befindet, immer eine numerische Überzahl zu verschaffen, damit sie immer die Chance haben, einen Treffer zu erzielen. Der wichtigste Unterschied zu allen anderen Positionsspielen ist, dass alle neutralen Spieler in den entscheidenden Positionen spielen, wie sie es in den wichtigsten Systemen des heutigen Fußballspiels auf dem Spielfeld tun würden: 1-4-3-3 , 1-4-2-3-1, 1-3-5-2, 1-4-4-2.  Ein weiterer interessanter Schwerpunkt dieses eBooks sind die unzähligen Umschaltmomente der Übungen. Das zu verteidigende Tor ist immer dasselbe. Wenn die Verteidiger den Ball zurückgewinnen, müssen sie sich auf dem Spielfeld orientieren, um die Hilfe der neutralen Spieler zu erhalten und sie suchen erneut danach, wenn sie einen neuen Angriff spielen müssen. Zudem ist es sehr interessant, diese Übungen unter athletischen Gesichtspunkten zu beleuchten. Da es sich um Spiele auf kleinem Raum handelt und der Trainer immer neue Bälle einspielt, können die präsentierten Übungen ideal für die Vorbereitung und intensive Trainingseinheiten geeignet sein. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität ab, da die Spielformen immer mit einem Torwart und 4:4 Duellen mit zwei neutralen Spielern oder 3:3 Duellen mit vier neutralen Spielern organisiert werden. Alle diese Spiele sind für das angreifende Team einfacher, da eines der Hauptziele darin besteht, Torchancen herauszuspielen und zu verwerten.  

14,95 €*
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Heft)
IFJ96
Defensive Individual- und Gruppentaktik (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 3 Autor: Luca Bertolini Seiten: 72 Illustrationen und Abbildungen: 102 Wenn wir alle möglichen Spielsysteme betrachten, gibt es viele Arten von Verteidigungstaktiken. Der erste große Unterschied besteht zwischen den Verteidigungslinien mit drei, vier oder fünf Spielern. Die folgenden Unterschiede können jedoch als tiefer greifende Abgrenzungen betrachtet werden:   1. Umschaltverhalten bei Ballverlust 2. Wie und wann Pressing spielen 3. Wie und wann fallen lassen und Räume verdichten 4. Wie und wann soll versucht werden, den Ball zurückzugewinnen 5. Wie und wann Gegenpressing spielen 6. Wie und wann gegner orientiert verteidigen und wann raumorientiert verteidigen 7. Wer ist der erste Verteidiger unter den Stürmern im ersten bzw. zweiten Drittel 8. Wer ist der verteidigende Mittelfeldspieler oder wann am Gegner verteidigen bzw. wann den Gegner attackieren. Oder, warum nicht, wer ist der Verteidiger, der die gesamte Verteidigungslinie organisiert. Es gibt jedoch auch gemeinsame Verteidigungsprinzipien vor all diesen Unterschieden, die jeder Spieler als Grundfertigkeiten besitzen sollte. Dies sind die defensiven individualtaktischen Fähigkeiten gegen einen Gegner. Ich denke, diese Fähigkeiten sollten von allen Spielern beherrscht werden, da sie so unabhängig von den Spielsystemen sind. In diesem Buch habe ich versucht, eine Abfolge von Übungen zu erstellen, die von einfachen Sequenzen ausgeht und am Ende zu einer abschließenden Übung führt, in der alle Spielprinzipien gefordert werden. Alle einzelnen Schritte werden mit kleinen Zielen durchgeführt, die als Bezugspunkt verwendet werden sollen. Die abschließenden Übungen werden immer durch Hinzufügen eines regulären Tores und eines aktiven Torwarts entwickelt. Dies ist nützlich, um die Spieler so zu trainieren, dass sie immer verteidigen, während sie den Gegner, den Ball und das Tor mit Torwart gleichzeitig im Blick haben.  

14,95 €*
Der denkende Spieler (Heft)
IFJ96
Der denkende Spieler (Heft)
Italienische Trainings-Konzepte  - Teil 1 Autor: Luca Bertolini Redaktion: Peter Schreiner Herausgeber: Institut für Jugendfußball, Essen – Deutschland Seiten: 46 Grafiken: 68 Beschreibung: In diesem Heft/eBook findet der Leser eine Reihe von Übungen vom Einfachen zum Schweren, von 1:1 oder 1:2 und 2:1 oder 2:2 Spielen bis zum 3:3, die in Über- oder Unterzahl-Situationen sowohl defensiv als auch offensiv angepasst werden können.Auch komplexere Spielformen im 4:4, 6:6 oder bis zu 13 Spieler mit oder ohne Anspieler bzw. neutrale Spieler werden präsentiert. Spielsituationen in Über- und Unterzahl werden ständig verändert und weiterentwickelt. Die Reihenfolge der Übungen hängt von der Komplexität und den Hauptthemen ab, auf die sie thematisch zutreffen. Sie basieren nicht auf einer Abfolge von festgelegten Spielzügen und Spielsituationen des Fußballspiels.Alle Übungen konzentrieren sich stattdessen auf die Spieler und ihr Verhalten auf dem Spielfeld. Sie sind unabhängig von jedem Spielsystem. Ich hoffe, Sie finden nützliche Anregungen für Ihre eigenen Trainingseinheiten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen. Luca Bertolini über "Der denkende Spieler" Die Trainingssysteme zur Verbesserung der Individualtaktik eines Jugendspielers können in zwei Arten unterteilt werden. Jeder Spieler kann für eine bestimmte Rolle trainiert werden, die er während eines Spiels in einem Team hat. Er kann grundlegend aber auch als ein Angreifer, ein Verteidiger, ein offensiver Mittelfeldspieler oder ein Flügelspieler ausgebildet werden, abhängig von der jeweiligen Spielsituation, in der er sich befindet. Die Trainingseinheiten- und inhalte für den ersten Spielertyp müssen sich wiederholen und die Übungen können langweilig für ihn werden, da er ständig für nur eine einzige Rolle ausgebildet wird. Die Gewohnheiten und Automatismen eines solchen Spielers auf dem Spielfeld sind rigide und lassen keinen Spielraum für zukünftiges Entwicklungspotenzial. Andererseits ist ein “spielintelligenter” Spieler von entscheidender Bedeutung und für sein Team nützlicher, da er in jeder Spielsituation die beste Lösung finden kann. Seine Rolle in der Mannschaft wird erst festgelegt, wenn er in den Herrenfußball übergeht. Die Spielprinzipien des Fußballs sind immer allgemein zu verstehen und alle Spieler müssen sie kennen und bereit sein, sie auf dem Spielfeld auszuführen. Deshalb habe ich diesen Übungskatalog erstellt, bei denen alle Rollen zu Beginn unbekannt sind und erst von einem Teamkollegen, vom Torwart oder von der Situation der Übung während der Ausführung auf dem Spielfeld entschieden werden. Alle dargestellten Übungsformen werden auf kleinem Spielraum organisiert und können sehr schnell aufgebaut werden. Jeder einzelne Spieler kann ein Angreifer sein und nach einer Umschaltaktion ein Verteidiger werden, da sich viele Umschaltmomente ergeben. Die Spieler müssen schnell denken und die beste Lösung finden, um sich an die Situation anzupassen. Nur wenige Übungen enthalten koordinative Ziele. Das Alleinstellungsmerkmal dieses E-Books ist, dass in allen Übungen Abschlussaktionen vorhanden sind, sowohl auf große als auch kleine Tore. Luca Bertolini Inhaltsverzeichnis: Einleitung 01: Gegenbewegungen, Schnittstellen-Sprints und 1:1 Duelle 02: Farbiges 1:1 oder 2:1 03: 1:1 mit anschließendem 1:2 04: 1:1 Duelle nacheinander mit anschließendem 1:2 05: Vom Torwart ausgehendes 1:1 unter Zeitdruck oder 2:1 06: Zwei Arten des 1:2 07:  2:1 ausgehend vom Torwart oder 1:2 08: 2:1 oder 1:2 09: 1:1 ausgehend vom Torwart oder 2:2 10:  2:2 ausgehend vom Torwart 11: 2:2 ausgehend vom ersten Passempfänger 12: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (1) 13: 2:2 ausgehend vom Torwart und dem ersten Passempfänger (2) 14: Abschluss auf das Großtor oder 2:2 Duell auf 3 Tore 15: 1:1 Duell unter Zeitdruck oder 2:2 16: 1:1 Duell mit anschließendem 2:2 (1) 17: Doppeltes 1:1 mit anschließendem 2:2 (2) 18: Doppelpässe in 1:1 und 2:2 Duellen 19:  Passspiel im Uhrzeigersinn, 1:2 und 2:2 Duelle 20: Vom 1:1 zum 3:3 (1) 21: Vom 1:1 zum 3:3 (2) 22: 4:2 oder 4:3 (1) 23: 4:2 oder 4:3 (2) 24: Wechselndes 4:2, 4:3 oder 4:4 25: 4:4 + 3 ausgehend vom Torwart 26: 6:4 mit Spielverlagerung über den Torwart 27:  3:3 und/oder 6:3 ausgehend vom Torwart 28: 1:1 oder 3:3 oder 6:6 ausgehend vom Torwart

14,95 €*